Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: [OFFEN] Ritt zum See • Absender: stogadis, 31.07.2018 07:57

"Ach das mit Beziehung aufbauen ist gar kein Problem Alina - man behält einfach alle!" rate ich der Reiterin des Norwegers lachend und mit einem leichten Seitenhieb an mich selbst und meine Sammelwut. Kurz danach muss ich meinen Andalusier, der scheinbar schon wieder Hunger hat und dringend einen Snack braucht, davon abhalten, es ihrer Stute nach zu tun und mit der Nase im Laub stehen zu bleiben.

"Aber es ist doch immer wieder spannend wie das Leben so spielt. Man sieht dir im täglichen Umgang mit ihnen auch wirklich an, dass du mit deinen beiden Damen gerade wirklich im Reinen bist. Trotzdem ist es spannend, dass dein Tscherno auch hier am Hof ist - ein Pferd aus einer anderen Zeit, einem anderen Lebensabschnitt der aber seinerzeit auch toll unter dir aussah. Manchmal ist es vermutlich einfach die richtige Entscheidung, ein Pferd gehen zu lassen - vor allem, wenn man es dann glücklich und erfolgreich unter anderen Reitern sieht, weiß man irgendwie, dass es jetzt das richtige war!"

Mit leicht nostalgischen Gefühlen blicke ich wieder zu Alessi und meinem Lulu. Der Fuchs stammt noch aus meiner Zeit beim Gestüt Kleemann und passte eigentlich nach meiner Rückenverletzung nicht mehr wirklich zu mir. Vielleicht hätte er bei einem anderen Reiter eine bessere Förderung bekommen - doch der letzte Schritt, die endgültige Entscheidung, ihn gehen zu lassen, habe ich nie übers Herz gebracht. Erst seitdem der Wirbelwind Alessi bei mir ist und sich um ihn und Marshall aufopferungsvoll kümmert, weiß ich ihn wieder in wirklich guten Händen und kann mit gutem Gewissen sagen, dass er es nicht besser haben könnte als bei uns.

Doch bevor ich zu lange in Grübelein verfalle, gehe ich auf eine zuvor von Ari gestellte Frage ein. "Ja, Neuzugänge erwarten Becki und ich ja dann quasi in einem halben Jahr, vorausgesetzt alles läuft gut. Ich habe gerade gestern wieder mit Michael von Kleemann telefoniert, meine beiden Vollblutdamen sind rasseuntypisch rund und kugelig, und laut Tierarzt auch beide trächtig. Also gibts wohl ab April rum nächstes Jahr zwei kleine Halbblüter bei mir zu bewundern" ich spüre, wie ein breites, glückliches Lächeln sich auf mein Gesicht zaubert, denn schon jetzt geht mir das Herz bei dem Gedanken auf, zum ersten Mal seit so langer Zeit wieder eigene Fohlen am Hof zu haben. "sobald die ärgste Hitze überlebt ist, kommen die zwei dann übrigens auch wieder zu mir nach Hause. Aktuell ist es auf Seamair aber noch ein BISSCHEN erträglicher, das dürfen sie solang noch ausnutzen." schließe ich meinen Bericht ab, füge dann aber noch hinzu "Und Becki hat ja ihre Reitponystute decken lassen, das dürfte farblich ganz spannend werden, kann von Palo über Braun bis Perlino quasi alles bei rum kommen" füge ich dann aber noch hinzu, der Vollständigkeit halber und da Rebecca ja selbst nicht dabei ist, um von ihrem Pony zu erzählen.

Inzwischen haben wir einen guten Teil der Strecke bis zum See hinter uns, und trotz des ruhigen Tempos zeigen einige Pferde bereits leichte Schweißflecken an den Flanken, unter der Mähne oder an den Ohren. Ich kann es kaum erwarten, endlich Abkühlung zu kriegen - und auch einige der Pferde scheinen verstanden zu haben, dass es Richtung See geht, denn sie legen ein etwas flotteres Tempo an den Tag.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Melli
Forum Statistiken
Das Forum hat 150 Themen und 561 Beiträge.