#1

#19 | [Zoey] Happy New Year?

in Past 25.05.2017 11:24
von Darcy • 114 Beiträge | 160 Punkte

Erschöpft streifte Zoey ihre Schuhe von den Füßen und ließ sich auf das unbequeme Bett der Pension fallen. „Ich werde zu alt für so was“ murmelte sie und schloss die Augen.
„Quatsch du bist einfach außer Form“ lachte Feli und ließ sich neben ihr auf dem Bett fallen. Gläser klierte und sie hörte wie eine Flasche geöffnet wurde. Wenig später waren die Gläser voll und Zoey öffnete wieder die Augen. Vorsichtig setzte sie sich auf und lehnte sich ans Kopfteil des Bettes. Feli reichtet ihr die Flasche und die Gläser und setzte sich neben ihr.

Gestern, nein das war nicht richtig, vorgestern war sie zusammen mit Felicitas van der Broek, Alina Schulte, Emma Potter und [/tag]Marie Hochleitner[/tag] nach Almkirchen gereist zur Silvestergala der Winters. Den gestrigen Tag über hatten sie sich zusammen mit Feli auf dem Turnier verbracht, sie die Prüfungen angesehen und am frühen Abend hatten sie sich umgezogen und waren etwas essen gegangen.
Pünktlich zu beging der Gala waren sie wieder auf dem Hof gewesen und hatten gefeiert und viel getanzt.

„Also Jamie, erzähl“ meinte Feli und nippte an ihrem Hugo.
„Ach nöö“ grummelte Zoey und schloss die Augen. „Los komm schon“ bettelte Feli.
„Du kennst doch die ganze Gesichte um Jamie“ antwortet sie immer noch mit geschlossenen Augen.
„Das bezweifle ich mittlerweile“ grummelte Feli und Zoey seufzte leise. Irgendwie hatte ihre beste Freundin ja auch recht. Sie kannte nur einen Teil der Story und so öffnete sie die Augen, nippte an ihrem Hugo und drehte dann den Kopf. Felis Augen glitzerten Erwartungsvoll. Na ja der Alkohol am Abend war daran auch etwas Schuld.
„Du weißt ja das Jamie mich am Ende unserem zweiten Dates hat stehen lassen. Ich hatte damals den verdacht für jemanden anders und ich war ziemlich sauer auf ihn“ begann Zoey und ihre beste Freundin nickte kurz „Jamie ist dann ja auch mehr oder weniger über Nacht aus Kronhausen verschwunden und ich hab nie wieder was von ihm gehört“ fuhr sie weiter und nippte erneut an ihrem Hugo. Danach erzählte sie weiter, während sie das Glas zwischen ihren Fingern drehte.
„Damals war ich bis über beide Ohren ihn ihn verknallt und richtig sauer. Wie konnte er mich nur stehen lassen? Seine Schwester Isa war ja bei uns mit in einigen Kursen und wenn ich sie gelassen hätte, hätte sie mir damals sicher alles erzählt, aber ich wollte es nicht. Damals habe ich gedacht er hätte kein Interesse an mir gehabt“
„Ja war es denn auch so?“ mit einigen Sorgenfalten musterte Feli sie.
„Ich weiß es nicht. Ganz ehrlich ich habe keinen Plan und ich habe die Familie Whitecomb aus meinen leben gestrichen und mich auf meine Abitur konzentriert. Danach bin ich ja direkt ins Studium und du bis in die Niederlande“
Nach wie vor beobachtet ihre beste Freundin sie gespannt und nippte an ihrem Hugo. Auch Zoey nahm einen weiteren großen Schluck bevor sie fortfuhr.
„Als ich Vincent kennen gelernt hatte war ich ziemlich über Jamie hinweg, aber der Name seiner Familie kam immer wieder zur Sprache. Schließlich waren beide Familien schon immer Konkurrenten und beide Söhne sollten diese mal übernehmen. So wirklich zugehört habe ich nie wenn es um die Whitecombs ging. Ich wollte es auch einfach nicht hören.“

Nun starrte sie die cremefarben Wand an und dachte an den Zeitpunkt wo sie Vincent erzählt hatte das sie nach Rabnitz ging. Er war nicht grade begeistert gewesen, fast ausgeflippt. Er hatte ihr nie gesagt wieso und er wusste damals auch nicht das Jamie ihr das Herz gebrochen hatte, aber vielleicht hatte er was geahnt? Es war ihr erster großer Streit gewesen und danach hatten sie einige Zeit nicht miteinander gesprochen. Erst kurz bevor Zoey sich auf den Weg nach Rabnitz gemacht hatte, hatten sie sich wieder vertragen.
„Vincent und ich haben uns damals böse gestritten als ich ihm gesagt habe das mein Ziel Rabnitz ist. Das weißt du ja aber auch. Nach dem ich mich eingelebt hatte hab ich Secret hier her geholt und beschlossen nicht mehr so viel Zeit in meiner Wohnung und der Kanzlei zu verbringen“

„Das wurde ja auch Zeit. Du bist nach wie vor zu viel am Arbeiten“ grummelte Felicitas und sah sie leicht böse an. Sie konnte nicht anders und musste laut los lachen. „Du kennst mich doch Feli. Ich lebe für die Arbeit“
„Ja das ist dein größtes Problem“
„Willst du den Rest jetzt auch noch hören?“
„Ja ich bin ja schon still“
„Du weißt ja das ich für mein leben gerne Kaffee trinke und unter unserem Apartment gibt es im Erdgeschoss ein super tollen Coffeeshop der 24Std auf hat. Eines Abends stand mir ein Mann gegenüber und ich war mir sicher, das ich ihn irgendwoher kannte, aber ich kam nicht drauf. Er kannte mich ab. Wir werden uns sicherlich öfters sehren hier in Rabnitz, Zoey Williams. Mit den Worten hat er mich damals stehen lassen und war einfach gegangen“

„Uii“ stieß ihre Gegenüber aus und sah sie mit hoch gezogenen Augenbrauen an. Nun konnte sie sich das Augenrollen nicht mehr verkneifen. „Am selben Abend hat Vincent mich gebeten eine Klage auszuarbeiten gegen einen Konkurrenten, hatte mir aber nicht genau gesagt wer es war und ich habe nicht nachgefragt. Einige Tage später traf ich diesen Mann wieder im Coffeeshop wie er auf seinem Laptop einhackte und ich hab mich zu ihm gesetzt. Als er dann nur feststellte, das ich immer noch nicht wusste wer er war, war er doch glaube ich etwas enttäuscht, aber dann machte es auf einmal „klick“ und als mir klar wurde das Jamie Whitecomb da vor mir saß, bin ich vor Wut fast geplatzt. Stattdessen habe ich Vincent angerufen und bin „Heim“ gefahren nach Kornhausen und habe ihn alles über Jamie erzählt.
Einige Tage danach hatte ich besuch von seiner Schwester in der Kanzlei und auch sie hat mir noch mal versucht ins Gewissen zu reden, das ich doch mit Jamie reden sollte. Er hätte schließlich eine Chance verdient. Das war kurz nachdem du bei mir eingezogen bist“

„Ich erinnere mich. Du warst damals ziemlich unter Strom.“
„Ja ich weiß, das tut mir auch leid, aber ich hab mich damals wieder total in die Arbeit gestürzt. Ich hab auch nichts mehr von Jamie gehört bis zu dem Abend wo die Weihnachtsfeier war. Da stand er ja auf ein mal auf Moorwiesen und wollte mit mir reden“
„Ja ich erinnere mich. Du warst danach ziemlich durch den Wind“ meinte Feli und füllte ihre Gläser, die mittlerweile leer waren, wieder auf. Erneut nahm Zoey einen schlug vom kühlen Hugo und genoss das prickeln auf der Zunge.
„Er wollte damals aber was geschäftliches von mir. Er hatte eine Klage am Hals wegen angeblicher Patentverletzung. Die Lösungsvorschläge seiner Rechtsabteilung waren …. eine Katastrophe. Die Klage war ja aber auch super, denn ich hatte sie mehr oder weniger für Vincents Rechtsabteilung ausgearbeitet. Erst da wurde mir damals klar, wieso Vincent unbedingt meine Hilfe wollte. Vincent wusste schon immer das ich nicht gut auf die Whitecombs zu sprechen war und als ich ihm das erste mal von Jamie erzählt habe, hat er wohl eins und eins zusammen gerechnet und ihm ist klar geworden das Jamie, Jamie Whitecomb ist“
„Was hast du dann gemacht?“
„Mich wie ein Kind benommen. Ich habe Jamie gesagt das ich ihm nicht helfen kann, weil es meine Klage ist und ihn nach Hause geschickt. Danach habe ich Vincent angerufen und ihn zur sau gemacht, was ihm einfallen würde Jamie zu verklagen und warum er mir das nicht sofort gesagt hat“
„Du hast was gemacht?“ lachte Feli los „Mein Gott Zoey wie alt bist du jetzt? Du warst doch immer die erwachsenere von uns beiden!“
„Ja ich weiß, aber ich war so sauer in dem Moment auf die beiden. Auf Vincent weil er mir nicht die Wahrheit gesagt hat und auf Jamie weil er einfach wieder so in mein leben geplatzt ist“
„Ist er das wirklich?“ hinterfragte ihre beste Freundin sie nun.
„Nein eigentlich nicht. Wir wären uns früher oder später bestimmt über den Weg gelaufen. Jamie ist Juniorchef bei „Veslands Welt der Betten“ und als sein Vater vor ein paar Jahren entschied das in Rabnitz eine weiteres Zentrallager mit Büros und so weiter für diesen Teil Veslands gestaltet werden soll, war direkt klar, das Jamie die Leitung bekommt. Es ist glaube ich damals sogar groß durch die Medien gegangen, aber ich habe es ignoriert“

„Weißt du warum er dich hat stehen lassen damals?“
„Ja das hat er mir kurz vor Weihnachten erzählt“
„Und?“ hackte Felicitas jetzt wieder nach.
„Wenn ich dir das jetzt erzähle musst du mir versprechen, dass du es niemanden anders erzählst. Das ist Jamies Aufgabe und er will nicht das die Presse Wind davon bekommt“
„Ist es den so schlimm?“ nun konnte man der jungen Frau doch ansehen, das sie etwas geschockt war und Zoey wank ab.
„Nein ganz gewiss nicht, aber in Jamies Leben gibt es einen roten Faden und der heißt: Family first. Er liebt seine Familie und auch für seine Freunde würde er durchs Feuer gehen, aber je größer ein Unternehmen ist um so Interessanter wird es für die Medien. Jamie will einfach nicht das in seinem Privatleben gewühlt wurde“
„Was ist den so schlimm das es keiner wissen soll?“
Zoey holte kurz Luft und sah dann ihre beste Freundin an, die mehr eine Schwester für sie war als eine Freundin. „Jamie hat eine Tochter die jetzt grade 10 Jahre alt geworden ist“
„Quatsch echt?“ schoss es auch gleich aus Feli
„Ja Nina Suarez heißt Jamies Tochter. Aber oh wehe du erzählst das jemanden. Feli. Dann kannst du deine Sachen packen und gehen. Jamie war in seiner Jugend ein richtiger Weiberheld und Ninas Mutter Tia hatte ihn an dem Abend angerufen und ihm erzählt das sie Schwanger ist von ihm und ihre Eltern sie rausgeschmissen hatten“
„Family first“ flüsterte Feli leise.
„Ja du hast recht“
„Oh man du bist immer noch in ihm verknallt“ stieß sie dann aus.
„Was? Quatsch“
„Doch klar, so wie du ihn verteidigst und ins Schutz nimmst, willst du immer noch was von ihm“ redete Feli auf sie ein „Und wieso soll keiner davon wissen. Ich verstehe das ganze Drama darum nicht“
Zoey nahm ein großen schluck aus ihrem Glas und seufzte leise. Ja warum? „Ich kann es dir nicht genau sagen wieso, aber je größer ein Unternehmen ist um so interessanter wird es für die Presse. Jamie ist zusammen mit Isa das Gesicht von „Veslands Welt der Betten“ und ich glaube er will seine Familie einfach nur schützen“

Ihre beste Freundin sah sie schweigend an. „Was ist?“ fragte Zoey vorsichtig.
„Du bist immer noch in Jamie verknallt“
„Quatsch du spinnst doch“
„Ne bestimmt nicht, du hast diese leuchten in den Augen wenn du von ihm sprichst und du strahlst richtig“
„Ja und was ist mit dir?“
„Was soll mit mir sein?“
„Wieso darfst du mich löchern und ich dich nicht? Was ist mit deinem Ex, wie hieß er noch Killian?“
„Was soll mit dem sein?“
„Feli lass dir nicht alles aus der Nase ziehen“


Feli rollte mit den Augen „Es gibt nicht viel zu erzählen. Ich hab mich verliebt in einen Arsch. Er hat mich sitzen lassen kurz bevor ich das Studium abgeschlossen habe mit den Worten: Er hätte was besseres verdient“
„Ganz ehrlich Feli? Ich hab ihn nie gemocht“ gab sie zu und stellte ihr mittlerweile leeres Glas aufs Nachtisch und zog ihre Beine an. Müde lehnte sie den Kopf an die Wand und schloss kurz die Augen bevor sie ihre beste Freundin wieder ansah.
„Was ist den mit Basti?“
„Basti?“ fragte sie irritiert
„Sebastian von Hohenfeld“ kommentierte sie die Frage ihrer besten Freundin.
„Mir ist schon klar wenn du meinst, aber was soll mit Basti sein?“
„Ihr beide habt doch toll zusammen ausgesehen auf der Tanzfläche. Wer der nicht was für dich?“
„Nein. Der ist Dressurreiter. Ich glaub nicht das das passt. Aber wenn du nicht in Jamie verknallt bist, wie wäre es den dann mit Jakob?“ schoss sie so schnell dagegen.

Jetzt konnte sie sich ein lachen nicht mehr verkneifen, lag vielleicht auch am Alkohol „Jakob Menzel?“
„Ja oder hast du mit noch einem anderen Jakob heute Abend getanzt?“
„Nicht das ich wüsste, aber Nein Jakob ist nicht mein Typ“

Beide Frauen fingen an zu lachen und tratschten noch eine ganze weile bevor sie sich umzogen und ins Bett gingen. Das neue Jahr fing gut an und wenn alles gut lief, würde es auch so weiter laufen. Aber am Ende kam es ja immer anders als man denkt, oder?


zuletzt bearbeitet 25.05.2017 15:00 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Melli
Forum Statistiken
Das Forum hat 150 Themen und 561 Beiträge.